Ackerschachtelhalm

Nach unten

Ackerschachtelhalm

Beitrag  Edita am Do Nov 06, 2008 4:05 pm

Ackerschachtelhalm



Familie: Schachtelhalmgewächse (Equisetaceae)

Bezeichnung: Der Ackerschachtelhalm (lat. Equisetum arvense) wird auch Zinnkraut genannt, da man ihn früher wegen seinen hohen Gehaltes an Kieselsäure zum Polieren von Metall eingesetzt hat. Weitere Bezeichnungen sind: Pfeifenstiel, Hollpiepen, Katzenschwanz und Fuchszagel. Beschreibung: Aus der Grundachse, die tief im Boden überwintert, wächst eine meist einjährige Sprosse. Diese Sprosse trägt eine endständige Ähre. Nach der Sporenreife stirbt die Sprosse ab und der Wurzelstock treibt zahlreiche verzweigte Sprossen bis zu 40 cm in die Höhe.

Verbreitung: Diese Heilpflanze ist fast auf der gesamten Nordhalbkugel verbreitet und bevorzugt Lehm und Sandböden.

Inhaltsstoffe: Der Ackerschachtelhalm enthält große Mengen an Kieselsäure (ca. 15%), Flavonoide, Phenolsäuren, Alkaloide und Sterine.

Medizinische Wirkung: Er wird in der Naturmedizin bei blutenden Wunden, Nasenbluten und Bluthusten eingesetzt. Auch bei Blasen bzw. Harnröhrenentzündung und Prostata- Erkrankungen findet er Anwendung.

Warnung: Bei längerer Anwendung kann es zur Reizung des Verdauungstraktes kommen.



_________________
Tu was du willst solange du niemandem schadest.
avatar
Edita
Hexenmeisterin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 56
Alter : 59
Ort : Merching
Arbeit/Hobbys : Angestellte, Hexen, Computer, Malen u.s.w.
Laune : sehr gut
Anmeldedatum : 22.10.08

Benutzerprofil anzeigen http://www.mystika58.de.ki

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten